Fotoausstellung in Kabul

grabka

Thomas Grabka hat dem zerstörten Land am Hindukusch wieder ein Gesicht gegeben. Sechsmal reiste der SPIEGEL-Fotograf in den vergangenen Jahren nach Afghanistan und begleitete Krieg, Leid und Befreiung mit seiner Kamera. Eine Ausstellung in Kabul würdigt nun seine Arbeit. SPIEGEL ONLINE zeigt einige der bewegenden Bilder  von Alexander Smoltczyk

veröffentlicht auf SPON in 2003

Advertisements

Über Thomas Grabka

Ich arbeite seit vielen Jahren als freier Fotojournalist, in der Vergangenheit häufig für den SPIEGEL. Seit ein paar Jahren sind auch Videoproduktionen ein Teil meiner Arbeit. Während die Fotos nicht selten bei Aufträgen in Krisenregionen entstanden, sind bei den Videos "Making Of´s", Interviews und kleine Reportagen Gegenstand meiner Arbeit. Darüber hinaus arbeite ich für NGO´s und Stiftungen, und hin und wieder auch für kommerzielle Kunden, die Wert auf einen anderen Blick legen. Nicht zuletzt sei meine ehrenamtliche Arbeit für das Berliner Obdachlosen-Magazin "strassenfeger" erwähnt, durch die mir manch unerwarteter Einblick auf mich seit langem interessierende soziale Fragestellungen gewährt wird.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.